Sunrise

Spielfilm, Indien/Frankreich 2014

Nicht verfügbar
Dezember-Februar im Club: Kommissar Joshi schläft im Polizeirevier mit dem Kopf auf der Theke. Aus dem Monsunregen, der den ganzen Film über in Strömen fällt, kommt der Chai-Wallah, der Teejunge, und weckt den Kommissar. „Tee, Sir?“ Aber Joshi wird nie Tee bekommen, so oft sich die Szene wiederholt. Immer werden nur seine dubiosen Kollegen bedient. Joshis kleine Tochter Amira ist entführt worden, seine Frau ist schwer traumatisiert und lebt nur in der Vergangenheit. Joshi jagt einen Schatten durch die Stadt, immer auf der Suche nach entführten Kindern und seiner Tochter. Partho Sen-Guptas Film SUNRISE hat weder mit Bollywood, noch mit der realistischen Tradition des indischen „parallel cinema“ viel zu tun. Umso mehr erinnert die düstere Noir-Story, in der die gesamte Polizei korrupt erscheint, an die melancholischen Thriller von Jean-Pierre Melville, klassische Giallos von Mario Bava, an die verschachtelten Traumwelten in den Filmen von David Lynch – und an Stummfilme des deutschen Expressionismus. In Primärfarben – blau, rot, grün – ausgeleuchtet stolpert Joshi durch die Räume der Nacht, der strömende Regen und der Takt der Scheibenwischer werden zum Rhythmus seiner Angst. Auf der anderen Seite gibt es die realistisch inszenierte Geschichte einer Gruppe entführter Mädchen, die in einem schäbigen Zimmer auf dem Boden schlafen und nachts in Bordelle geschickt werden. Alle Wege führen in der Nachtbar „Paradise“ zusammen.
Sprache:
EnglischHindi
Untertitel:
Deutsch

Weitere Informationen

Montage:

Annick Raoul

Besetzung:

Adil Hussain (Joshi)

Tannishtha Chatterjee (Leela)

Gulnaaz Ansari (Komal)

Komal Gupta (Aruna)

Esha Amlani (Naina)

Ashalata Wabgaonkar (Radhabai)

Originaltitel:

Sunrise

Originalsprache:

Hindi

Format:

1,85:1 HD, Farbe

Altersempfehlung:

Ab 18 Jahren

Altersfreigabe:

FSK 18

Sprache:

EnglischHindi

Untertitel:

Deutsch